Übungen

Wie jedes Jahr im November hieß es auch am 06.11.2021 wieder "Nachtübung", genauer gesagt Einsatzübung.

Angenommen wurde ein Zusammenstoß zwischen einem Quad- und einem Fahrradfahrer im Wald bei Melkendorf.

Mittels Koordinaten navigierten wir unsere beiden Fahrzeuge zur angenommenen Einsatzstelle. Der unter Rückenschmerzen

klagende Quadfahrer wurde mittels Spineboard und KED-System schonend vom Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst

übergeben. Die zweite, unter Schock stehende und verwirrte Person, musste mittels eines Suchtrupps und Wärmebildkamera

erst ausfindig gemacht werden. Nachdem diese gefunden wurde, wurde diese mit Hilfe des Spineboards und der Schleifkorbtrage

den steilen Hang nach oben gezogen und ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben.

Vielen Dank an unseren 2. Kommandanten Dominik und unserem Kameraden Alex für die Vorbereitung der Einsatzübung.

Tür- bzw. Fensteröffnungen standen im Oktober auf dem Übungsplan.

In diesem Zuge wurde unsere neue Errungenschaft, ein Fräser, gleich eingeweiht und getestet. Neben unserem

Zieh-Fix haben wir nun eine weitere Möglichkeit, Notfalltüröffnungen schnell auszuführen. 

Um jedoch die Beschädigung eines Türzylinders zu verhindern, wird vorerst überprüft, ob ein Zugang mittels eines

gekippten Fensters möglich ist. Hierfür wird ein dreiteiliges Set, bestehend aus einem Fensteröffner, einen Saugheber

und einen S-Haken, verwendet.

  

Am 5. September 2021 hies es wieder Übungsdienst.

Dieses Mal ging es um das Thema Feuerwehrleitern. Im Einzelnen wurde das Anleitern der 4-teiligen Steckleiter,

sowie der 3-teiligen Schiebleiter geübt. Ebenso auf was zu achten ist. Außerdem wurde der Leiterbock mit dem

Flaschenzug aufgebaut, der für Personenrettungen aus Schächten eingesetzt wird. In diesem Zuge wurde

auch die jährliche Prüfung aller Feuerwehrleitern durchgeführt.

Zum Abschluss wurde noch die Vorgehensweise beim Eintreffen einer ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA)

besprochen.

Bei unserer heutigen Monatsübung ging es um die technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall.

Ausgangssituation war ein PKW, der auf der Seite lag. Um über die herkömmlichen Wege eine Personenrettung durchzuführen,

wurde das Fahrzeug über einen einfachen Leiterhebel wieder auf seine vier Räder gebracht. Für diesen Zweck wurden zwei

Steckleiterteile an die Unterseite des Fahrzeuges angestellt. Im Nachgang konnte der PKW wieder langsam in seine Ursprungsposition

gestellt werden. Um eine achsengerechte Personenrettung über den Kofferraum mittels Spineboard vorzunehmen, musste als allererstes

das Dach mit Rettungszylindern ausgebeult werden. Nach erfolgter Rettung, wurden noch verschiedene Szenarien an dem PKW geübt:

Tür/Dach entfernen, Frontscheibe sägen, Seiten-/Heckscheibe mit Federkörner/Notfallhammer einschlagen.

Seit dem 16. Juni 2021 stand einer der beiden Einsatzfahrten-Simulatoren der SFS (Staatliche Feuerwehrschule) Regensburg bei uns im Gerätehaus

und konnte zu Übungszwecken von den Feuerwehren in Anspruch genommen werden.

Zusammen mit einigen Kameraden/-innen der Freiwilligen Feuerwehr Naisa nahmen auch wir dieses Angebot am Sonntag, den 20. Juni 2021 wahr.

Bevor es los ging, gab es eine kurze theoretische Einführung durch unseren Ausbilder Marco Koschwitz. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank.

Im Anschluss durfte jeder eine Eingewöhnungsfahrt am Simulator machen, bevor es dann mit den richtigen Einsatzfahrten weiterging. Mit Blaulicht,

Martinshorn, Funkverkehr und der völlig unerwarteten Reaktionen anderer Verkehrsteilnehmer wurde versucht, die Fahrt so realistisch wie möglich

nachzustellen.

Die Betreiber bzw. das Sponsoringkonsortium der Einsatzfahrten-Simulatoren bestehen aus der Versicherkungskammer Bayern, dem Bayerischen

Innenministerium, dem Landesfeuerwehrverband Bayern und der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg.

Am Montag, den 21. Juni 2021 ging es für das Gefährt in die nächste Ortschaft, nämlich zu unseren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kemmern.

Da die Inzidenzwerte für den Lkr. Bamberg in den letzten Tagen unter 50 waren, war es uns möglich, die Juni Übung wie geplant durchzuführe.

Feuerwehrpumpen und in diesem Zuge auch die Wasserentnahme aus einem Ober-/Unterflurhydranten waren die Themen.

Hierbei wurde vor allem die Feuerlöschkreiselpumpe unserer HLF und wichtige Zubehörteile wie bspw. das Druckbegrenzungsventil, das Sammelstück

oder auch der Systemtrenner genauer erläutert und auch getestet.

  

Am 11. April fand unsere zweite Monatsübung für dieses Jahr statt.

Zum einen wurde die Handhabung des sogenannten Mehrzweckzuges behandelt. Das Gerät ist transportabel und wird

von Hand betätigt. Es dient zum Ziehen, Heben, Ablassen und Sichern von Lasten.

Zum anderen wurde das Wissen im Bereich der Fahrzeugkunde für unser HLF aufgefrischt. Um dies ein wenig

abwechslungsreicher zu gestalten, wurden hierfür Memoriekarten verwendet.

Termine

Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

DWD Wetterwarnungen

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com