Übungen

Bei der Monatsübung im Oktober wurde auf grundsätzliche Vorgehensweisen bei der Erstversorgung von Patienten durch die

Feuerwehr eingegangen. So wurde unter anderem besprochen: Kontrolle der Vitalfunktionen nach dem ABCD-Schema, Übergabe

an den Rettungsdienst, Arbeitsplatzaufbau, Sichtung von Patienten bei Großschadenslagen.

Zudem zeigte uns unser Übungsleiter Rainer Neundörfer die Nutzbarkeit von Geräten aus dem Notfallruchksach. Hier wurde z.B.

auf Sauerstoffabgabe, Pulsoxymetrie, Blutdruckmessung, Spineboard mit Headblocks, usw. erklärt und gezeigt. Da die Zusammenarbeit

mit dem Rettungsdienst sowie die Erstversorgung oder das Arbeiten als First Responder mehr Stellenwert bekommt, wurde die Übung

mit großem Interesse aufgenommen und vorhandenes bereits geschultes Wissen vertieft und erweitert.

In der Monatsübung September stand eine Einsatzübung auf dem Plan. Angenommen wurde eine unklare Rauchentwicklung

in einem Gewerbegebäude. Vor Ort wurde für den Angriffstrupp mit dem Türöffnungssatz ein Zugang ins Gebäude geschaffen.

Anschließend wurde der festgestellte Brand bekämpft, das Gebäude nach Personen durchsucht, sowie eine taktische

Ventilation zur Schadensminimierung durchgeführt.

 

Nach 20 Jahren im Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Litzendorf, haben wir uns von unserem Rettungssatz verabschiedet.

Der Zahn der Zeit nagte an unseren Geräten - verringerte Leistungskraft und zu hohe Wartungskosten waren die Folge. Seit

Mitte Juni können wir deshalb unseren neuen Rettungssatz begrüßen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen (siehe

Bild anbei).

Aus diesem Grund fand heute eine Einweisung an den neuen Gerätschaften statt. Zudem wurde das Wissen an der

Wärmebildkamera und dem Gasmessgerät wieder aufgefrischt.

Am 01.07.2018 fand unsere Übung für den Monat Juli statt. Dieses Mal wurden zwei mögliche Einsatzszenarien auf dem Bauernhof der Familie Hollfelder

durchgespielt. Zu Beginn musste eine Person, die unter einem Heuballen eingeklemmt war, patientengerecht befreit werden.

Des Weiteren musste der Fahrer eines Bulldog, bei dem der Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung vorlag, aus seinem Führerhaus mit dem Spineboard

gerettet werden

   

Bei der Monatsübung Juni stand das Thema Überdruckbelüftung auf dem Plan. Christian Kirscht und Rainer Neundörfer zeigten

nach einem kurzen Theorieblock die verfügbaren Geräte. Franz Dippold erklärte der in Gruppen eingeteilten Mannschaft das

Vorgehen mit dem Rauchschutzvorhang. Danach wurde das vorher eingenebelte Gerätehaus entraucht, sowie ein Totraum

(Zimmer ohne Fenster). Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Melkendorf und Freiwillige Feuerwehr Geisfeld für die Hilfe

und den Elektrolüfter.

 

Die Übung im Monat Mai stand unter dem Thema "Sichern gegen Absturz". Die Gruppe Absturzsicherung übte den senkrechten Vorstieg

und Personensicherung mit dem Gerätesatz Absturzsicherung. Die restliche Mannschaft frischte die Kenntnisse in den Tätigkeiten

Halten und Rückhalten mit Feuerwehrleine und Feuerwehr-Haltegurt auf.

Am vergangenen Sonntag führte die Feuerwehr Litzendorf zusammen mit der Feuerwehr Melkendorf eine Pumpenausbildung durch.

Hierzu wurde mit Hilfe der PFPN 10/1.000 Wasser aus dem Ellernbach über eine lange Schlauchstrecke zu unserem HLF befördert. Das Fahrzeug

setzten wir als Verstärkerpumpe ein und leiteten das Wasser zu einem Hydroschild weiter.

Termine

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

DWD Wetterwarnungen

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com