Übungen

Die diesmalige Monatsübung der Erwachsenen wurde am 04.11.2017 am Abend durchgeführt. Themen waren u.a.: Ausleuchten eines Hubschrauberlandeplatzes, Aufbau der dreiteiligen Schiebleiter und Personenrettung.

Alle Kameraden/-innen ohne Atemschutzausbildung übten auf dem Pausenhof der Mittelschule Litzendorf den richtigen Aufbau um einen Hubschrauberlandeplatz auszuleuchten. Im Anschluss wurde die dreiteilige Schiebleiter aufgebaut und erklommen. Hinweise bzgl. dem Aufbau und dem richtigen Aufstieg wurden erläutert und anschließend geübt.

Gleichzeitig wurde im Keller des Schulgebäudes eine Personenrettung simuliert. Alle Kameraden/-innen mit Atemschutzausbildung mussten in voller Montur zwei Übungspuppen suchen und retten. Zudem wurde das Gasmessgerät unter Annahme von Gasgeruch im Heizungskeller getestet.

Am 21. Oktober 2017 nahmen zwei Kameraden unserer Feuerwehr am Fahrsicherheitstraining in Schlüsselfeld teil. Zum einen ging es darum seine Reaktionen zu verbessern, zum anderen um das sichere Führen eines Fahrzeugs. Hierzu mussten verschiedene Übungen absolviert werden: Gefahrenbremsung auf normalen und nassen Asphalt, Hindernissen ausweichen und Bremsvorgänge in Kurvenbereichen.

Am 23. September 2017 fand von 09:00 bis 12:00 Uhr eine Übung mit dem Brandschutzcontainer bei der Ständigen Wache in Bamberg statt. Insgesamt nahmen zwei Kameraden aus Litzendorf und weitere aus Naisa, Pödeldorf und Schammelsdorf teil. Themen waren unter anderem der Einsatz im Innenangriff, Strahlrohrführung und die Kommunikation zwischen Angriffstrupp und Einsatzleitung. Der Container ist gasbefeuert und erreicht Temperaturen zwischen 200 - 230 Grad.

Am 01.10.2017 fand die monatliche Übung der Erwachsenen statt. Das Thema war "Sichern in absturzgefährdeten Bereichen".

Die Kameraden/-innen wurden auch dieses mal in zwei Gruppen eingeteilt. Dominik Schillinger kümmerte sich um diejenigen, die keine Ausbildung im Bereich Absturzsicherung haben. Im hauseigenen Treppenhaus wurden die Grundlagen "Halten - Rückhalten" geübt.

Gleichzeitig übernahm Patrick Dworazik die andere Gruppe, die wiederum eine Ausbildung besaßen. Hier wurde der waagerechte Vorstieg am Geländer des Ellernbaches geübt.

Am 1. September 2017 fand wieder die monatliche Übung der Erwachsenen statt. Neben der Vorstellung von neu angeschafften Gerätschaften, stand auch das Thema "Erste-Hilfe" auf dem Plan.

Die Mannschaft wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Tobias Koschwitz informierte die Kameraden/-innen über unsere neu angeschaften Gerätschaften. Hierzu zählten ein neuer Ziehfix-Koffer zur Türöffnung, eine Decke für Personenrettungen, kabelgebundene Headsets für unsere Funkgeräte und ein neuer Helm bei Maßnahmen zur Absturzsicherung. Im Anschluss wurde noch anhand unserer Übungstür das neue Material des Ziehfix-Koffers getestet.

Thomas Konheiser unterrichtete währenddessen die anderen Kameraden/-innen zum Thema "Erste-Hilfe": Eigenschutz, Prüfung der Vitalfunktionen, Wundbehandlung, mögliche Maßnahmen zur Stabilisierung des Kreislaufes, Sofort- bzw. Präventivmaßnahmen bei Verkehrsunfällen z.B. das Anlegen eines Stifnecks.

Thema der Übung am 2. Juli 2017 war "technische Hilfeleistung". Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Melkendorf wurde am Gelände des ASV Naisa folgende Situation simuliert: ein Fahrzeug überschlug sich und rutschte auf dem Dach eine Böschung hinunter. Die Mannschaft wurde in verschiedene Gruppen aufgeteilt um gewisse Aufgaben abzuarbeiten. Da die Einsatzstelle im abschüssigen Gelände lag, mussten die Arbeiten mit der Leinensicherung durchgeführt werden. Im Vordergrud stand zum einen die Fixierung und Stabilisierung des verunfallten Fahrzeuges, zum anderen die Patientenbetreuung und die Erstversorgung.

 

Das Thema der Monatsübung am 11. Juni 2017 hieß "Ausbildung an den Feuerwehrpumpen". Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Melkendorf e.V. testeten wir unsere Turbo-Tauchpumpe am Ellernbach. Diese wird beispielsweise verwendet, wenn ein großes Gebäude unter Wasser steht.

Mit Hilfe von einer Mehrzweckleine wurde die Turbo-Tauchpumpe ins Wasser gelassen und gesichert. Durch das Tankwasser unserers HLF wurde die Pumpe angetrieben. Hierzu wurden zwei B-Schläuche angeschlossen, die jeweils Zu- und Abgang waren.

Durch den Anschluss eines dritten B-Schlauches wurde das Bachwasser herausgepumpt. Zur Stabilisierung unsereres Wasserwerfers wurde am linken und rechten Ausgang des Verteilers ein 4. kurzer B-Schlauch angeschlossen.

Termine

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

DWD Wetterwarnungen

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com