15 Jugendliche aus den Feuerwehren Litzendorf, Tiefenellern, Melkendorf und Naisa stellten sich am Samstag, den 9. Juli 2011 der Bayerischen Jugendleistungsprüfung. Und sie taten es mit Erfolg.

Die insgesamt zehn praktischen Prüfungsteile, die einzeln oder im Trupp zu absolvieren sind, sind anspruchsvoll und dürften selbst für manch altgedienten Feuerwehrmann eine Herausforderung sein. Dabei müssen in kurz bemessenen Zeiten Saugschläuche gekuppelt, ein Strahlrohr vorgenommen oder Geräte den passenden Kategorien zugeordnet werden. Sicher sitzen müssen auch etliche im Feuerwehrdienst notwendige Knoten, sowie das zielsichere Werfens eines Leinenbeutels oder Ausrollen eines Schlauches. Zum Schluss wird noch das theoretische Wissen der Jungfeuerwehrleute in einer schriftlichen Prüfung auf die Probe gestellt.

Erfreuliches Fazit: Alle 15 Prüflinge haben mit sehr guten Leistungen unter den Augen von Bürgermeister Wolfgang Möhrlein, Kreisbrandinspektor Bernhard Ziegmann, Kreisbrandmeister Willi Eberlein und den Schiedsrichtern Ludwig Eberlein und Edgar Teufel bestanden. So dürfen jetzt Dominik Schillinger, Yvonne Hofmann, Stefanie Hausner, Daniel Möhrlein, Simon Knoblach, Hannes Knoblach und Benedikt Hofmann von der FF Litzendorf, Adrian Rosenzweig und Johannes Hönig von der FF Tiefenellern, Lisa Winkler und Eva Bergmann von der FF Melkendorf, Felix Brand, Dominik Ortlam, Maximilian Schmitt und Philipp Dratz-Haas von der FF Naisa, die Bayerische Jugendleistungsspange an der Dienstuniform tragen.

KBI Ziegmann zeigte sich sehr erfreut, dass hier vier Feuerwehren gemeinsam diese Prüfung ablegten. Stefan Seibold, Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Litzendorf, bedankte sich bei den Teilnehmern und deren Ausbildern für die vielen Stunden die sie für Ausbildung und Prüfung geopfert haben.

Termine

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

DWD Wetterwarnungen

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com